vergrößernverkleinern
Everton v Burnley - Premier League
Joey Barton wird seine Karriere beenden müssen © Getty Images

Joey Barton wird zu einer Sperre und einer Geldstrafe verurteilt. Für den skandalumwitterten Profi ist die Entscheidung der FA gleichbedeutend mit dem Karriereende.

Joey Barton ist vom englischen Verband FA für 18 Monate gesperrt worden. 

Der Mittelfeldspieler des englischen Erstligisten FC Burnley muss außerdem eine Strafe von knapp 35.000 Euro bezahlen. Barton hatte zugegeben zwischen 2005 und 2016 mehr als 1200 Wetten auf Fußballspiele abgeschlossen zu haben. Der 34-Jährige habe auch gegen das eigene Team gesetzt, allerdings nur wenn er nicht selber im Kader gestanden habe. 

Sperre bedeutet vorzeitiges Karriereende

"Ich bin sehr enttäuscht von der Härte der Strafe", schrieb der 34-Jährige auf seiner Homepage. Die Entscheidung der FA zwinge ihn zum vorzeitigen Karriereende. 

"Ich akzeptiere, dass ich die Regeln gebrochen haben, aber ich habe das Gefühl, dass die Strafe härter ist, als sie vielleicht bei weniger kontroversen Spielern gewesen wäre", erklärte Barton. Der Rechtsfuß war während seiner Karriere immer wieder negativ aufgefallen und musste einige Sperren absitzen. 

Beim FC Burnley heuerte er 2016 an, obwohl eine mögliche neuerliche Sperre schon im Raum stand. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel