vergrößernverkleinern
Manchester United v Chelsea - Premier League
Die englsichen Klubs erzielen einen Umsatzrekord © Getty Images

Die Fußballklubs der Premier League haben in der vergangenen Saison ihren Umsatz auf eine neue Rekordmarke geschraubt - allerdings auch die Verluste.

Die Premier League ist in Punkto Umsatz das Non plus Ultra. Die englischen Klubs erzielten in der vergangenen Saison mit 4,3 Milliarden Euro einen neuen Umsatzrekord.

Das geht aus einem Bericht der Finanzexperten von Deloitte hervor. Demnach verzeichneten die englischen Erstligisten allerdings auch eine Bestmarke beim Verlust: 131,5 Millionen vor Steuern.

Im Vergleich dazu haben die Bundesligisten in der vergangenen Spielzeit 695 Millionen Euro Gewinn vor Steuern gemacht. Der Umsatz der deutschen Eliteklubs - ebenfalls ein Rekord - lag bei 3,24 Milliarden Euro.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel