vergrößernverkleinern
Tiago bringt Atletico Madrid im Stadtderby gegen Real mit 1:0 in Führung © Getty Images

Atletico Madrid hat das Madrider Stadtderby gegen Real Madrid mit dem deutschen Weltmeister Toni Kroos gewonnen.

Im Estadio Santiago Bernabeu siegte der Spanische Meister gegen den Champions-League-Sieger mit 2:1 (1:1).

Der Portugiese Tiago brachte die Gäste bereits nach zehn Minuten per Kopfball in Führung. Cristiano Ronaldo (26., Foulelfmeter) gelang der Ausgleich, ehe der eingewechselte Arda Turan (75.) in der Schlussphase den Siegtreffer für Atletico besorgte.

Das frühe 1:0 hatte Koke mit einem Eckball von der linken Seite eingeleitet. Karim Benzema verlor am ersten Pfosten seinen Gegenspieler Tiago aus den Augen, der aus kürzester Distanz nur noch den Kopf hinhalten musste.

Eine gute Viertelstunde später brachte Guilherme Siqueira im Strafraum Ronaldo zu Fall, der amtierende Weltfußballer selbst verwandelte den fälligen Elfmeter sicher in der linken unteren Torecke.

Danach dominierte Real das Spiel bis zur Pause fast nach Belieben, scheiterte aber ein ums andere Mal am bärenstarken Atletico-Keeper Miguel Angel Moya.

Real nach der Pause ideenlos

Im zweiten Durchgang fehlten den "Königlichen" dann zusehends die Ideen, um die geschickt verteidigenden Gäste ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Daran konnte weder der über 90 Minuten eingesetzte Kroos noch der erstmals eingewechselte Neuzugang Javier Hernandez etwas ändern.

Meist harmlose Fernschüsse von außerhalb des Sechzehners waren über weite Strecken das einzige Mittel, das Real anzubieten hatte.

Mit zunehmender Spieldauer wurde dagegen auf der Gegenseite das Team des Ex-Münchners Mario Mandzukic immer mutiger. Zudem sorgten bei Atletico die eingewechselten Antoine Griezmann und Arda Turan für frischen Wind.

Nachdem Turan in der 73. Minute noch knapp verzogen hatte, machte es der Türke zwei Minuten später besser und ließ Real-Schlussmann Iker Casillas mit einem platzierten Flachschuss in die linke Ecke keine Abwehrchance.

Atletico zieht an Real vorbei

Champions-League-Sieger Real, der anschließend ein letztes Aufbäumen vermissen ließ, steckt in der Tabelle mit gerade einmal drei Punkten aus drei Spielen auf Rang zwölf fest.

Atletico schob sich mit jetzt sieben Punkten dagegen auf Platz zwei nach vorne und ist erster Verfolger des noch verlustpunktfreien Tabellenführers FC Barcelona.

Die Katalanen hatten dank eines Doppelpacks des brasilianischen Superstars Neymar bereits am Samstagnachmittag mit einem 2:0 gegen Athletic Bilbao den dritten Sieg im dritten Spiel gefeiert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel