vergrößernverkleinern
Lionel Messi muss in Valencia die Wut der Fans ausbaden
Lionel Messi muss in Valencia die Wut der Fans ausbaden © getty

Der FC Barcelona bleibt Erzrivale Real Madrid in der spanischen Meisterschaft auf den Fersen.

Am 13. Spieltag der Primera Division kamen die zweitplatzierten Katalanen im Top-Spiel beim FC Valencia dank des späten Treffers von Sergio Busquets (90.+3) zu einem 1:0 (0:0).

In der Tabelle beträgt Barcelonas Rückstand auf Spitzenreiter Real weiter zwei Punkte. Valencia, Team von Weltmeister Shkodran Mustafi, liegt neun Punkte zurück und ist Fünfter.

Abwehrspieler Mustafi stand 90 Minuten auf dem Platz und handelte sich in einer hitzigen ersten Halbzeit eine Gelbe Karte ein.

Barca-Superstar Lionel Messi wurde nach Spielende am Kopf von einer Plastikflasche getroffen, die aus den Zuschauerrängen geflogen kam.

Real Madrid hatte am Samstag beim 2:1-Erfolg beim FC Malaga den 16. Pflichtspiel-Sieg in Serie gefeiert und damit einen Vereinsrekord aufgestellt. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel