vergrößernverkleinern
Sami Khedira Real Madrid Copa del Rey Spanischer Pokal
Sami Khedira Real Madrid Copa del Rey Spanischer Pokal © getty

Weltmeister Sami Khedira von Real Madrid hat sich bei einem Zusammenstoß im Pokalspiel gegen den spanischen Drittligisten UE Cornella eine Gehirnerschütterung zugezogen.

Der Mittelfeldspieler blieb über Nacht zur Beobachtung in der Privatklinik Sanitas La Moraleja.

Das teilte der Klub am Mittwoch auf seiner Website mit.

Weltmeister Khedira war im Pokalrückspiel am Dienstag um den Einzug ins Achtelfinale gegen Cornella (5:0) in der 57. Minute mit dem Kopf hart mit einem Gegenspieler zusammengeprallt und musste ausgewechselt werden.

Trainer Carlo Ancelotti hatte bereits nach Schlusspfiff Entwarnung gegeben: "Es geht ihm gut, er wird allerdings die Nacht im Krankenhaus verbringen."

Die Tore für die Königlichen, die bereits das Hinspiel mit 4:1 gewannen und souverän ins Achtelfinale einzogen, erzielten der kolumbianische WM-Torschützenkönig James Rodriguez (2) sowie Isco und der für Khedira eingewechselte Jese. Zudem markierte Cornella ein Eigentor.

Toni Kroos wurde bei den Madrilenen nach dem 4:1-Hinspielsieg ebenso geschont wie die Superstars Cristiano Ronaldo und Gareth Bale.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel