vergrößernverkleinern
Ein Fan von Deportivo La Coruna stirbt im November
Ein Fan von Deportivo La Coruna stirbt im November © getty

Nach dem tragischen Tod eines Fans von Deportivo La Coruna im vergangenen Monat sitzen drei dringend tatverdächtige Personen hinter Gittern.

Den Haftbefehl ordnete der Richter der 20. Kammer des Landgerichts Madrid am Donnerstag an und setzte dabei keine Kaution fest. Den drei Hooligans des Meisters Atletico Madrid wird Totschlag vorgeworfen, die Beschuldigten bestreiten die Tat.

Nach massiven Ausschreitungen zwischen Fans von La Coruna und Atletico war Ende November ein 43 Jahre alter Depor-Ultra an schweren Kopfverletzungen gestorben.

Er war zuvor in den Fluss Manzanares geworfen worden. 13 weitere Personen wurden bei den Krawallen verletzt. 34 Ultras wurden in der Folge von der spanischen Polizei festgenommen.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel