vergrößernverkleinern
Martin Odegaard beim Torjubel
Talent Martin Odegaard steht kurz vor einem Wechsel zu Real Madrid © getty

Martin Odegaard und Real Madrid - es scheint jetzt wirklich ernst zu werden.

Der norwegische Journalist Magne Nilsen von "Drammens Tidende" ist sich sicher: "Der Transfer ist perfekt, Martin wird in den kommenden Tagen unterschreiben."

Auch von Seiten der Madrilenen gibt es positive Signale in Richtung des Talents.
Superstar und Weltfußballer Cristiano Ronaldo lobte den Youngster beim Probetraining über den Klee.

"In ein paar Jahren bist du derjenige, der die Tore schießt", so "CR7" zum 16-Jährigen.

Die Ablösesumme soll 3,5 Millionen Euro betragen, bis zu sieben weitere Millionen können dazu kommen.

Vater Odegaard mit Absage an Bayern

Odegaards Vertrag bei seinem Heimatklub Strømsgodset läuft noch bis Ende des Jahres. Das Talent soll in Spanien einen mit jährlich rund 2,25 Millionen Euro dotierten Vertrag bis 2018 erhalten.

Außerdem - und das soll mit den Ausschlag für einen Transfer für Real gegeben haben - soll Odegaards Vater Hans Erik als Jugendtrainer bei Real arbeiten dürfen.

Sein Vater soll auch die Absage an den FC Bayern übernommen haben. Wie die "SZ" berichtet, soll Hans Erik Odegaard dem deutschen Rekordmeister die Entscheidung zu Beginn dieser Woche mitgeteilt haben.

Real hatte Odegaard bei einem Copa-del-Rey-Spiel vor Kurzem empfangen und offenbar schwer beeindruckt. Er soll auch die Zusage erhalten haben, sowohl mit der ersten Mannschaft, als auch mit dem B-Team trainieren zu dürfen.

Odegaard ist gerade erst 16 Jahre alt und gilt als eines der größten Talente Europas. Neben Real und Bayern waren auch der FC Liverpool, Ajax Amsterdam und Borussia Dortmund an ihm interessiert.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel