vergrößernverkleinern
Barcelona Elche Copa del Rey Neymar Tor
Neymar (l.) erzielte den ersten Treffer für Barcelona gegen Elche © Getty Images

Der FC Barcelona steht mit mehr als einem Bein im Viertelfinale des spanischen Pokals.

Die Katalanen setzten sich im Achtelfinal-Hinspiel der Copa del Rey deutlich mit 5:0 (3:0) gegen den FC Elche durch.

Das Rückspiel in Elche am kommenden Donnerstag dürfte damit nur noch Formsache für den Tabellenzweiten der Primera Division sein.

Der brasilianische Superstar Neymar brachte Barca im heimischen Camp Nou in der 35. Spielminute in Führung.

Dem Treffer ging eine schöne Kombination über Lionel Messi, Sergi Roberto und Luis Suarez voraus.

Vorlagengeber Suarez traf danach auch selbst. Der Stürmer aus Uruguay erhöhte in der 40. Minute nach starker Einzelleistung.

Für den Halbzeitstand sorgte dann Lionel Messi. Der Kapitän traf nach einem Foul an Neymar im Strafraum per Foulelfmeter (45.).

In der zweiten Hälfte trafen noch Jordi Alba (55.) sowie Neymar (60.)mit seinem zweiten Tor des Abends.

Trainer Luis Enrique hatte vor dem Pokalspiel kräftig rotiert.

Im Vergleich zur 0:1-Niederlage bei Real Sociedad am Sonntag änderte der Coach seine Startelf im Achtelfinal-Hinspiel der Copa del Rey gleich auf acht Positionen.

Der deutsche Torwart Marc-Andre ter Stegen kam ebenso zum Einsatz wie Messi, den Enrique im Ligaspiel gegen Real Sociedad noch auf die Bank verbannt hatte.

Im anderen Achtelfinale gewann der FC Sevilla das Hinspiel beim FC Granada mit 2:1 (1:0).

Titelverteidiger Real Madrid hatte am Mittwoch ein bitteres 0:2 bei Stadtrivale Atletico kassiert.

Der Meister ist am Sonntag in der Primera Division zum Topspiel in Barcelona zu Gast.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel