vergrößernverkleinern
FC Barcelona v Ajax Amsterdam - UEFA Champions League
Gerard Pique (l.) Lionel Messi gingen nach der Niederlage gegen Malaga ins Casino © Getty Images

Nach der Blamage gegen Malaga und vor dem Champions-League-Hit bei Manchester City zieht es Lionel Messi und Gerard Pique ins Casino. Coach Enrique reagiert irritiert.

Ein nächtlicher Ausflug von Lionel Messi und Gerard Pique ins Casino sorgt beim FC Barcelona für Aufsehen.

Nur einen Tag nach der 0:1-Niederlage gegen den FC Malaga und wenige Stunden vor dem Abflug der Katalanen zum Champions-League-Spiel bei Manchester City (Di., ab 20.15 LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) vertrieb sich das Duo die Zeit in einer Spielbank.

Mit dabei war auch Barcas ehemaliger Spieler Cesc Fabregas, der mittlerweile beim FC Chelsea spielt.

Barcelonas Trainer Luis Enrique reagierte irritiert, als er bei der offiziellen Pressekonferenz vor der Partie in England auf den Vorfall angesprochen wurde.

"Was haben  die Spieler dazu gesagt?", fragte er und fügte an: "Das ist Teil ihres Privatlebens. Ich konzentriere mich auf den Fußball."

Auch Pique war genervt: "Das ist mein Privatleben. Ich werde dazu nichts sagen. Außer, dass wir dort einfach eine schöne Zeit hatten."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel