vergrößernverkleinern
Lionel Messi (2.v.l.) und Neymar (2.v.r.) treffen beim Sieg des FC Barcelona bei Athletic Bilbao
Lionel Messi (2.v.l.) und Neymar (2.v.r.) treffen beim Sieg des FC Barcelona bei Athletic Bilbao © Getty Images

Der Weltmeister setzt sich mit dem FC Valencia souverän bei Espanyol Barcelona durch. In der Tabelle geht es nach dem 13. Saisonsieg weiter nach oben.

Weltmeister Shkodran Mustafi hat mit dem FC Valencia in der Primera Division den vierten Tabellenplatz erobert.

Durch einen 2:1 (0:0)-Sieg bei Espanyol Barcelona zogen die Gäste mit 44 Punkten am FC Sevilla (42) vorbei, der 1:2 (0:1) beim FC Getafe unterlag. Rang vier berechtigt zur Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation.

Der FC Barcelona nutzte den bösen Ausrutscher des Erzrivalen Real Madrid und verkürzte den Rückstand zum Tabellenführer durch ein 5:2 (2:0) bei Athletic Bilbao auf einen Zähler.

Die Königlichen (54) waren am Samstag im Stadtderby bei Meister Atletico mit 0:4 (0:2) untergegangen.

Superstar Lionel Messi (15.), Luis Suarez (26.), Neymar (65.) und Pedro (86.) waren für Barca (53) erfolgreich. Bilbaos Oscar de Marcos traf ins eigene Netz (62.). Sein Teamkollege Xabier Etxeita sah Rot (75.).

Valencia ging durch Pablo Piatti (62.) in Führung, kurz vor Schluss unterlief Espanyol-Torhüter Pau (85.) ein Eigentor. Barcelona gelang durch Sergio Garcia (89.) lediglich der Anschlusstreffer. Innenverteidiger Mustafi spielte 90 Minuten durch.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel