vergrößernverkleinern
Fernando Torres markierte den ersten Treffer für Atletico
Fernando Torres markierte den ersten Treffer für Atletico © Getty Images

Atletico Madrid siegt im kleinen Derby gegen Vorstadtklub FC Getafe und zieht im Fernduell mit dem FC Valencia um Platz drei nach. Athletic Bilbao baut seine Serie aus.

Titelverteidiger Atletico Madrid hat in der Primera Division wieder in die Spur gefunden.

Vier Tage nach dem Viertelfinaleinzug in der Champions League durch den 3:2-Erfolg im Elfmeterschießen gegen Bayer Leverkusen schlug der spanische Meister den Madrider Vorstadtklub FC Getafe im kleinen Derby mit 2:0 (2:0).

Fernando Torres (3.), dem sein erstes Tor in der Primera Divison seit acht Jahren gelang, und Tiago (44.) trafen für die Gastgeber, die zuvor in der Liga dreimal hintereinander nicht über ein Remis hinausgekommen waren.

Als Tabellenvierter liegt Atletico in der Primera Divison aber weiterhin einen Punkt hinter dem FC Valencia mit Weltmeister Shkodran Mustafi, der zum Auftakt des 28. Spieltages 4:0 (1:0) beim FC Elche gewonnen hatte.

Athletic Bilbao baute am Samstag eine Serie aus. Die Basken schafften beim 2:1 gegen UD Almeria den fünften Sieg in Folge.

Der FC Granada und SD Eibar trennten sich mit einem 0:0-Unentschieden.

Rayo Vallecano setzte sich mit 1:0 gegen den FC Malaga durch. Levante verlor mit 0:1 gegen Celta Vigo.

Spitzenreiter FC Barcelona und Rekordmeister Real Madrid treffen am am Sonntag im Clasico aufeinander.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel