vergrößernverkleinern
FC Barcelona v Getafe CF - La Liga
Lionel Messi, Luis Suarez und Neymar haben diese Saison schon 102 Pflichtspieltore geschossen © Getty Images

Spaniens Presse feiert nach der Gala gegen Getafe Barcelonas Maschinen Messi, Neymar und Suarez. Der beste Barca-Sturm der Geschichte kann Reals Rekord knacken.

Das Weltklasse-Sturmtrio des FC Barcelona mit Lionel MessiLuis Suarez und Neymar sorgt durch die 6:0 (5:0)-Gala gegen den FC Getafe einmal mehr für Jubelstürme in Spaniens Presse.

Die Mundo Deportivo feiert "Maschinen! Barca pulverisiert Getafe", As stellt angesichts der Dominanz der Katalanen klar: "Dieses Barcelona ist eine Walze."

Trotz des anstehenden Halbfinals in der Champions League gegen den FC Bayern ließ Trainer Luis Enrique seinen Mega-Sturm komplett durchspielen.

Barcelona baut Vorsprung auf Real aus

Messi, Neymar und Suarez knackten nicht nur die 100-Pflichtspieltore-Marke, der Tabellenführer baute zudem den Vorpsprung auf Erzrivale Real Madrid zwischenzeitlich auf fünf Punkte aus. Die "Königlichen" können am Mittwochabend gegen UD Almeria (ab 20 Uhr im LIVETICKER) allerdings wieder verkürzen.

"Torgala, Vorführung und drei Punkte - 102 Tore für das erfolgreichste Sturmtrio in Barca Geschichte", schwärmt Sport, selbst die Real-nahe Marca feiert das "mörderisches Tridente Messi, Neymar und Suarez".

Messi und Co. jagen Reals Rekord

Das Trio hat zusammen 102 Tore erzielt und jagt den Rekord von Real Madrid aus der Saison 2011/12. Damals erzielten Cristiano Ronaldo, Karim Benzema und Gonzalo Higuain zusammen 118 Treffer.

Messi steht nach zwei Toren gegen Getafe mittlerweile bei 49 Pflichtspieltreffern, Neymar hat 32 auf dem Konto, Suarez kommt trotz seiner Sperre bis Oktober auch schon auf 21 Tore.

Das Trio übertrifft nun bereits die Bestmarke von Messi (38), Thierry Henry (26) und Samuel Eto'o (36), die 2008/2009 zusammen auf 100 Treffer gekommen waren.

"Wir haben ein gutes Spiel gemacht, besonders in der ersten Halbzeit. So müssen wir weiterspielen", sagte Suarez zur Gala gegen Getafe, bei der er doppelt traf. Torwart Claudio Bravo ergänzte: "Wir haben überwältigenden Fußball gezeigt."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel