vergrößernverkleinern
Cristiano Ronaldo wurde mit 48 Treffern Torschützenkönig
Cristiano Ronaldo wurde mit 48 Treffern Torschützenkönig © Getty Images

München - Real Madrid feiert gegen den FC Getafe einen Kantersieg. Cristiano Ronaldo schnürt einen Dreierpack und wird Torschützenkönig, Martin Odegaard feiert sein Debüt.

Real Madrid hat am letzten Spieltag der Primera Division einen Kantersieg gefeiert. Die Königlichen bezwangen den FC Getafe mit 7:3 (3:3).

Cristiano Ronaldo schnürte bereits in der ersten Halbzeit einen Dreierpack und sicherte sich damit mit 48 Treffern die Torjägerkanone vor Lionel Messi (43).

In der 58. Minute wurde der Portugiese von Martin Odegaard ersetzt.

Das Supertalent feierte mit seinem ersten Einsatz für die Profis von Real Madrid einen Rekord beim spanischen Rekordmeister. Bei seiner Einwechslung war der Norweger 16 Jahre und 157 Tage alt und damit der jüngste Spieler, der jemals für die Königlichen in der Primera Division aufgelaufen ist.

Odegaard war in der Winterpause nach Madrid gewechselt, nachdem Real das Wettbieten gegen zahlreiche Klubs, darunter auch der deutsche Rekordchampion Bayern München, gewonnen hatte. Bislang war der offensive Mittelfeldspieler nur in Reals Reserve, trainiert vom ehemaligen Weltfußballer Zinedine Zidane, zum Einsatz gekommen.

Ronaldo hatte Real in der 13. Minute in Führung gebracht. Auf Getafes Doppelschlag durch Sergio Escudero (23.) und Diego Castro (26.) antworte der Superstar mit zwei weiteren Treffern (32., 34.).

In der zweiten Halbzeit legten Javier "Chicharito" Hernandez (47.), James Rodriguez (53.), Jese Rodriguez (71.) und Marcelo (90.) nach.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel