vergrößernverkleinern
Neymar-Luis Suarez-Lionel MessiFBL-ESP-CUP-ATHLETIC-BARCELONA
Südamerikanische Jubelart: Der Brasilianer Neymar (l.), der Uruguayer Luis Suarez (M.) und der Argentinier Messi zelebrieren ihren Torrekord © Getty Images

Dank der beiden Treffer von Superstar Lionel Messi und des brasilianischen Asses Neymar beim 3:1 (2:0) des FC Barcelona im Finale des spanischen Pokals gegen Athletic Bilbao hat die Offensivreihe der Katalanen einen Torrekord aufgestellt. Messi (58 Tore) und seine Sturmpartner Neymar (38) und Luis Suarez (24) kommen in dieser Saison wettbewerbsübergreifend auf 120 Tore.

Damit überbot das Trio die bisherige Bestmarke von 118 Treffern, die Real Madrids Sturmreihe Cristiano Ronaldo, Karim Benzema und Gonzalo Higuain in der Saison 2011/12 aufgestellt hatte.

Den vereinsinternen Rekord haben Messi, Neymar und Suarez bereits seit Wochen überboten. 2008/09 hatten Messi, Samuel Eto'o und Thierry Henry genau 100 Mal getroffen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel