vergrößernverkleinern
Rafael Benitez Unveiled as the New Manager of Real Madrid
Rafael Benitez (l.) soll Real Madrid wieder zur Nummer 1 in Spanien machen © Getty Images

Der frühere Real-Profi Bodo Illgner sieht für Madrids neuen Trainer Rafael Benitez in Superstar Cristiano Ronaldo einen möglichen Unruheherd.

"Ronaldo könnte für Benitez ein Problem werden", sagte der Weltmeister von 1990 bei SPORT1, "er muss ihn und Bale ins Kollektiv einbinden und sie vielleicht auch mal auf die Bank setzen um Ihnen die nötigen Pausen zu gönnen".

Zudem ist der ehemalige Coach von Liverpool, Chelsea und Neapel ein Verfechter der Rotation - laut Illgner ebenfalls eine riskante Taktik angesichts des Star-Ensembles bei den Galaktischen.

"Da wird viel Überzeugungsarbeit von Benitez gefragt sein. Er ist bekannt dafür, dass er gerne rotiert, muss das aber dementsprechend gut verkaufen. Das wird seine Hauptaufgabe sein."

 Überhaupt versteht Illgner den Trainerwechsel bei den Madrilenen nicht ganz. "Die Spieler und die Fans waren für Ancelotti und auch ich hätte ihn noch ein Jahr arbeiten lassen, weil in seiner Amtszeit doch auch viele Sachen passiert sind,die nicht unbedingt für ihn gelaufen sind."

Illgner gewann mit Real Madrid 1998 und 2000 die Champions League.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel