vergrößernverkleinern
Josep Maria Bartomeu ist seit 23. Januar 2014 Präsident des FC Barcelona
Präsident Josep Maria Bartomeu (l.) ist von einem Verbleib seines erfolgreichen Trainers überzeugt © Getty Images

Josep Maria Bartomeu, Präsident von Champions-League-Sieger FC Barcelona, ist vom Verbleib von Erfolgstrainer Luis Enrique überzeugt. "Der Coach wird weitermachen", sagte der Klub-Chef am Montag einem spanischen Radiosender. Triple-Trainer Enrique hatte seine Zukunft bei Barca am Samstag nach dem 3:1-Triumph im Endspiel der Fußball-Königsklasse gegen Juventus Turin in Berlin noch offen gelassen.

Der Ex-Nationalspieler, der als Profi und Kapitän zwischen 1996 und 2004 zur Legende der Katalanen wurde, war erst vor der vergangenen Saison von Celta Vigo nach Barcelona zurückgekehrt. Trotz seines Vertrages bis 2016 hatten sich dennoch die Gerüchte über einen vorzeitigen Abschied gehalten. Angeblich gab es während der Saison ein Zerwürfnis mit Superstar Lionel Messi.

"Es war ein Jahr des Übergangs, und ich bin sehr stolz auf das, was wir geleistet haben", hatte Enrique betont: "Ich habe nie bezweifelt, dass die Fans mich unterstützen."

Angeblich wollen die Katalanen nach dem Triple von Champions League, Meisterschaft und Pokal den Vertrag mit dem Fußballlehrer vorzeitig verlängern. "Die Saison ist optimal gewesen, zehn Punkte von zehn möglichen", sagte Bartomeu: "Es gibt keinen Grund für eine Trennung."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel