vergrößernverkleinern
Neymar wird dem FC Barcelona mindestens zwei Wochen fehlen
Schlechte Nachrichten für Neymar kurz vor dem Finale der Champions League © Getty Images

Der Familie von Superstar Neymar vom FC Barcelona droht offenbar Ärger mit dem brasilianischen Finanzamt.

Die Behörde ermittelt nach Informationen des brasilianischen Magazins Epocha bereits seit einem Jahr gegen die Firma N&N Consultoria Esportiva e Emporesarail, an der Neymars Eltern als Partner beteiligt sind.

Offenbar werden insgesamt Zahlungen in Höhe von umgerechnet 33 Millionen Euro untersucht.

Es ist nicht das erste Mal, dass Finanzbehörden Auffälligkeiten rund um die Person Neymar unter die Lupe nehmen.

In Spanien wird der Transfer des 23-Jährigen vom FC Santos zu Barcelona unter dem Verdacht der Steuerhinterziehung untersucht.

Die Ermittlungen hatten ergeben, dass Neymar nicht wie offiziell angegeben 57 Millionen, sondern vielmehr 86 Millionen Euro gekostet haben soll.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel