vergrößernverkleinern
Xavi (r.) und Neymar stritten bei der Parade des FC Barcelona
Xavi (r.) und Neymar stritten bei der Parade des FC Barcelona © Getty Images

Der ehemalige Barca-Star Xavi hat den Streit mit seinem früheren Kollegen Neymar erklärt.

Der 35-Jährige war bei der Parade des FC Barcelona nach dem Triple-Sieg auf dem Bus der Katalanen mit dem Brasilianer aneinandergeraten und hatte Neymar sogar einen Klaps auf den Kopf gegeben.

Am Rande seiner Vorstellung bei seinem neuen Klub Al-Sadd in Katar sagte Xavi nun, der Youngster sei ihm und den Fans gegenüber respektlos gewesen.

"Er hat versucht, mir die Schuhe auszuziehen und schubste mich", erklärte Xavi der katarischen Zeitung Sport:  "Es ist ok, wenn man drei oder vier Bier trinkt, aber die Parade ist für die Fans da und um ihnen für ihre Unterstützung zu danken. Man kann da nicht einfach machen, was man will."

Neymar hatte zuvor auch Kritik einstecken müssen, weil er im spansichen Pokalfinale gegen Athletic Bilbao in der letzten Minute einen Spieler überlupfte. Die Gegner hatten die Aktion als unsportlich empfunden.

Xavi dazu: "Sowas wird in Brasilien akzeptiert, aber hier muss er lernen, wie man gewinnt und wie man verliert. Er ist ein außergewöhnlicher Spieler, der auch hart arbeitet und bescheiden ist. Aber vielleicht muss er einfach ein bisschen reflektieren."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel