Video

Die Ehefrau von Rafa Benitez hat sich mit spöttischen Bemerkungen in die Dauerfehde ihres Mannes mit Jose Mourinho eingeschaltet.

"Das ist nun schon das dritte Mal, dass Rafa der Nachfolger von Mourinho ist. Und wir arrangieren uns immer mit dem Unfug, den unser Freund hinterlassen hat", sagte Montserrat Seara Benitez, Ehefrau des Trainers von Real Madrid, dem Magazin La Region.

In dem Interview erzählte die Rechtsprofessorin, die 2012 zu Spaniens Frau des Jahres gewählt wurde, auch, dass ihr Benitez beim ersten Date "das 4-4-2" erklärt habe. Zudem warf sie den Fußball-Profis vor, dass "sie so viel Geld haben und nicht auf die Idee kommen, zu sagen: 'okay, davon gebe ich jemandem etwas ab'."

Vor Real hatte Benitez schon Inter Mailand und den FC Chelsea übernommen, nachdem Mourinho dort tätig war.

Der 55-Jährige spricht über seinen Intimfeind nicht mehr gerne. In einem Interview mit 11 Freunde antwortete er auf eine Frage nach Mourinho zuletzt: "Jose wer?" Früher hatte er einmal erklärt: "Wir waren gute Freunde. Bis wir beide angefangen haben zu gewinnen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel