vergrößernverkleinern
Heiko Westermann im Interview mit "Betis TV"
Heiko Westermann im Interview mit "Betis TV" © Youtube/Real Betis Balompie

Betis Sevillas Neuzugang will im Vereins-TV auf Englisch die Beweggründe für seinen Wechsel und seine Ziele erklären - doch es fehlt ihm das nötige Vokabular.

Nach seinem Wechsel zu Betis Sevilla muss Heiko Westermann dringend Spanisch lernen - sehr dringend sogar.

Denn mit seinen Englischkenntnissen sorgt der Ex-Nationalspieler im Internet momentan für Furore. Im Interview mit dem Vereinssender seines neuen Klubs strengt sich der gebürtige Franke sichtlich an, übersetzt gängige deutsche Fußball-Floskeln mangels Vokabular aber häufig wörtlich. 

"I have many experience", verwies der 31-Jährige grammatikalisch holprig unter anderem auf seine geballte Routine aus 318 Bundesliga-Spielen und versprach anschließend: "I do my best that we win many games."

Der Innenverteidiger war nach seinem Vertragsende beim Hamburger SV zuletzt arbeitslos, bis er in der vergangenen Woche einen Vertrag beim Aufsteiger in die Primera Division erhielt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel