vergrößernverkleinern
James Rodriguez erzielte gegen Betis Sevilla einen Doppelpack © Twitter/@realmadriden

Real Madrid feiert gegen Betis Sevilla einen Kantersieg. Der FC Barcelona setzt sich nur mit Mühe gegen Malaga durch. Marc-Andre ter Stegen sitzt erneut nur auf der Bank.

Champions-League-Sieger FC Barcelona hat auch am zweiten Spieltag der spanischen Primera Division mit Toren gegeizt, aber erneut gewonnen.

Ohne den deutschen Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen setzte sich der Meister im ersten Heimspiel der Saison 1:0 (0:0) gegen den FC Malaga durch. Der Belgier Thomas Vermaelen sorgte im Camp Nou für die Entscheidung (73.).

Barca war in der Vorwoche mit einem 1:0 bei Athletic Bilbao gestartet. Im Tor erhielt gegen Malaga wie am ersten Spieltag der chilenische Nationalkeeper Claudio Bravo den Vorzug vor ter Stegen.

Real mit Kantersieg

Erzrivale Real Madrid hatte am Abend deutlich weniger Mühe.

Real Madrid CF v Real Betis Balompie - La Liga
Toni Kroos (l.) stand gegen Real Betis abermals in der Startelf © Getty Images

Die Königlichen fertigten Betis Sevilla mit 5:0 (2:0) ab. Rafael van der Vaart gehörte erneut nicht zum Kader der Gäste, sein früherer Hamburger Klubkollege Heiko Westermann saß auf der Bank.

Gareth Bale brachte Real bereits in der 2. Minute in Führung, James Rodriguez (39.) legte noch vor der Pause nach.

Karim Benzema (48.), erneut Rodriguez (50.) und Bale (89.) mit zwei Traumtoren stellten den Endstand her. Für Betis verschoss Ruben Castro zudem noch einen Elfmeter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel