vergrößernverkleinern
Marc-Andre ter Stegen
Marc-Andre ter Stegen (l.) wurde bei allen vier Gegentoren von seiner Abwehr im Stich gelassen © Getty Images

Beim Überraschungsteam leistet sich Keeper Marc-Andre ter Stegen mit Barcelona einen heftigen Ausrutscher. Real Madrid schnappt sich mit einem Arbeitssieg Platz eins.

Spaniens Meister FC Barcelona und Torwart Marc-Andre ter Stegen haben am fünften Spieltag der Primera Division mächtig gepatzt.

Beim Überraschungsteam Celta Vigo unterlag das katalanische Starensemble um Lionel Messi klar mit 1:4 (0:2) und verpasste durch die erste Saisonniederlage die Rückkehr an die Tabellenspitze.

Beim ersten Heimsieg Celtas über den FC Barcelona seit elf Jahren traf der frühere Barca-Stürmer Nolito (26.) zur Führung, Iago Aspas (30./59.) ließ einen Doppelpack folgen. Neymar (80.) ließ die Gäste noch einmal kurz hoffen, doch der Schwede John Guidetti (83.) machte alles klar.

Keeper ter Stegen leistete sich keinen groben Fehler, er wurde bei den Gegentoren von der schwachen Abwehr im Stich gelassen.

Platz eins übernahm Rekordmeister Real Madrid (14 Punkte), der sich mit Weltmeister Toni Kroos in der Startelf zu einem 2:1 (1:0) bei Augsburgs Europa-League-Gegner Athletic Bilbao mühte.

Vigo liegt mit 13 Punkten auf Platz zwei vor Atletico Madrid, das bereits am Dienstag 2:0 (1:0) gegen den FC Getafe gewonnen hatte, und Barca (jeweils 12).

Karim Benzema (19./70.) erzielte beide Treffer für Real, das zwischenzeitlich den Ausgleich durch Sabin Merino (68.) kassierte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel