Video

Der Brasilianer stellt offenbar einen Eintrag auf doppelte Staatsbürgerschaft, eine spezielle Vereinbarung macht es möglich. Sein Klub Barcelona würde davon profitieren.

Brasiliens Fußballstar Neymar erhält wohl bald auch die spanische Staatsbürgerschaft und wird damit nicht mehr das "Ausländer-Kontingent" des FC Barcelona belasten.

Wie spanische Medien übereinstimmend berichten, hat der 23-Jährige die doppelte Staatsbürgerschaft bereits beantragt und soll seinen Pass im November oder Dezember dieses Jahres erhalten.

Barcelona besetzt derzeit die drei in Spanien erlaubten Kaderplätze für Nicht-EU-Ausländer mit Neymar, dessen Landsmann Douglas und Luis Suarez aus Uruguay.

Neymar profitiere demnach von einer Vereinbarung zwischen Brasilien und Spanien, wonach ein Brasilianer den Pass erhalten kann, nachdem er zweieinhalb Jahre in Spanien gearbeitet und gelebt hat.

Neymar war im Sommer 2013 vom FC Santos nach Barcelona gewechselt. Argentiniens Superstar Lionel Messi gehört zu den Profis im Kader der Katalanen, die bereits zusätzlich den spanischen Pass besitzen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel