Video

An Halloween erlauben sich Stars des FC Barcelona einen Streich. Sie stürmen die Pressekonferenz von Gegner Getafe und machen Chaos in der Kabine. Der Präsident ist sauer.

Einige Spieler des FC Barcelona haben sich zu Halloween einen Scherz erlaubt und müssen dafür nun Kritik einstecken.

Gerard Pique, Marc Bartra, Jordi Alba, Luis Suarez und Neymar stürmten nach dem 2:0-Sieg beim FC Getafe maskiert die Pressekonferenz der Gastgeber und störten Getafe-Spieler Victor Rodriguez bei seinen Ausführungen.

Chaos in der Kabine

In den Videoaufnahmen ist die Stimme von Pique zu hören, der sagt: "Verdammt. Wir haben einen Fehler gemacht!"

Der spanische Nationalspieler Pique kletterte zudem über einen Zaun vor dem Stadion. Danach wurde er von Ordnern aufgehalten und schrie: "Ich bin Pique! Ich bin Pique!"

Zudem hinterließen die Barca-Stars in der Gästekabine von Getafe Chaos: In Waschbecken und Toiletten wurde Kunstblut verschmiert.

Getafe-Boss sauer

Getafes Präsident Angel Torres kritisierte das Verhalten danach als "respektlos": "Ich habe nichts gegen Feiern, aber sie müssen mehr Respekt haben. Auch vor den Journalisten, die im Presseraum saßen", sagte er.

Und weiter: "Ein Zaun ist nicht da, um ihn hochzuklettern, sondern um ihn zu respektieren. Ich habe mich schon dabei gesehen, wie ich Pique ins Krankenhaus bringe."

Auch das Chaos in der Kabine ägerte Torres: "Sie haben die Kabine mit ihren Spray verschmutzt, das Saubermachen kostet uns Geld. Ich hatte schon einen Brief an Barcas Präsidenten vorbereitet, aber nachdem sich Barca entschuldigt hat, habe ich ihn zerrissen. Der Verein trägt nicht die Schuld."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel