vergrößernverkleinern
FBL-ESP-LIGA-CELTA-VALENCIA
Nuno Espirito Santo (r.) ist nicht mehr Trainer des FC Valencia © Getty Images

Valencia - Shkodran Mustafi bekommt einen neuen Coach. Nach der 0:1-Niederlage beim FC Sevilla verkünden der FC Valencia und Trainer Nuno Espirito Santo die Trennung.

Der spanische Erstligist FC Valencia und Trainer Nuno Espirito Santo gehen ab sofort getrennte Wege. Dies bestätigte der Portugiese am Sonntagabend nach dem 0:1 im Ligaspiel beim FC Sevilla(Highlights in La Liga - Das spanische Fußballmagazin Mo., 23 Uhr im TV auf SPORT1+)

"Es war mir eine Ehre, Trainer in Valencia gewesen zu sein", sagte der 41-Jährige: "Ich habe mit dem Besitzer und dem Präsidenten gesprochen. Wir sind uns einig, dass Valencia ein Projekt mit Zukunft ist. Und ich möchte dieses Projekt nicht aufhalten."

Medienberichten zufolge soll der gebürtige Ahlener und Ex-Valencia-Profi Curro Torres das Team um Weltmeister Shkodran Mustafi provisorisch übernehmen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel