vergrößernverkleinern
FBL-ESP-BARCELONA-TRAINING
Javier Mascherano ist der Steuerhinterziehung überführt worden © Getty Images

Javier Mascherano wird wegen Steuerhinterziehung verurteilt, entkommt dem Gefängnis jedoch knapp. Eine saftige Geldstrafe bleibt dem Barca-Star aber nicht erspart.

Der argentinische Nationalspieler Javier Mascherano von Champions-League-Sieger FC Barcelona ist wegen Steuerhinterziehung verurteilt worden.

Der 31-Jährige muss nicht nur 816.000 Euro Geldstrafe zahlen, sondern wurde auch zu einer Haftstrafe von einem Jahr auf Bewährung verurteilt.

Der Argentinier hat die Strafe akzeptiert.

Mascherano hatte im Oktober anlässlich einer Anhörung vor einem Gericht in seinem Wohnort Gavà in der Provinz Barcelona zugegeben, Einnahmen in Höhe von 1,5 Millionen Euro aus dem Verkauf von Bildrechten in den Jahren 2011 und 2012 nicht versteuert zu haben.

Angeblich soll jene Summe über Miami und die portugiesische Urlaubsinsel Madeira an den spanischen Steuerbehörden vorbei geleitet worden sein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel