vergrößernverkleinern
Neymar (l.) trifft für den FC Barcelona
Neymar (l.) trifft für den FC Barcelona © Getty Images

Der FC Barcelona setzt sich im Viertelfinal-Hinspiel der Copa del Rey auch ohne den Weltfußballer locker bei Athletic Bilbao durch. Atletico Madrid stolpert bei Celta Vigo.

Marc-Andre ter Stegen hat sich mit dem FC Barcelona im Viertelfinale des spanischen Pokal-Wettbewerbs eine gute Ausgangsposition erarbeitet.

Im Hinspiel am Mittwoch siegte der Titelverteidiger mit dem Nationalkeeper in der Startelf bei Athletic Bilbao mit 2:1 (2:0).

Im zweiten Spiel des Abends kam Atletico Madrid bei Celta Vigo nicht über ein 0:0 hinaus.

Die Treffer für den Triple-Sieger erzielten Munir El Haddadi (18.) und Neymar (24.), Aritz Aduriz (89.) glückte nur noch der Anschluss.

Weltfußballer Lionel Messi, der bei Barcas 6:0-Erfolg gegen Bilbao in der Liga am Sonntag ausgewechselt worden war, wurde auch diesmal geschont.

Die Katalanen streben in dieser Saison den 28. Triumph in der Copa del Rey an.

Die Viertelfinal-Rückspiele werden am kommenden Mittwoch ausgetragen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel