vergrößern verkleinern
Marc-Andre ter Stegen bei einer Behandlung
Marc-Andre ter Stegen wird nach Caicedos Foul behandelt © Imago

Barcelona - Das Stadtderby zwischen Espanyol und dem FC Barcelona gerät aus den Fugen. Im Mittelpunkt: Ein Deutscher, ein Weltfußballer und jemand, der nicht auf dem Platz steht.

Auf dem Papier war das Stadtduell zwischen Espanyol und dem FC Barcelona eine klare Sache. 2:0 gewann Barca das Achtelfinal-Rückspiel der Copa del Rey beim kleinen Ortsrivalen, das Hinspiel hatte 4:1 für Barca geendet.

Doch abseits des sportlichen Geschehens sorgte das dritte Derby innerhalb von nicht einmal zwei Wochen wieder einmal für jede Menge Brisanz.

Barcas Abwehrchef Gerard Pique wurde von den gegnerischen Fans verhöhnt, Lionel Messi lieferte sich ein verbales Duell mit seinem Gegenspieler und Marc-Andre Ter Stegen wurde von einem Espanyol-Angreifer mit einem Ellbogenstoß zu Boden gestreckt.

Espanyol droht ein Nachspiel
Dieses Plakat verspottet Piques Freundin Shakira © imago

Fans verspotten Shakira

In den Mittelpunkt der Streitereien geriet jedoch jemand, der gar nicht auf dem Platz stand: Die Anhänger im Power8 Stadium hielten während der Partie ein Plakat mit einer taktlosen Aufschrift hoch, die Piques Freundin Shakira betraf: "Shakira ist für alle da", stand auf dem Transparent - was eindeutig zweideutig gemeint war.

Shakira und Pique
Shakira und Pique sind seit 2011 ein Paar. Sie haben zwei Söhne © Getty Images

Darüber hinaus plante ein Espanyol-Fan offenbar, Pique mit einem Schweinekopf zu bewerfen.

Um Barcas Nationalspieler vor Anfeindungen zu schützen, ließ Trainer Luis Enrique seinen Abwehrchef jedoch 90 Minuten lang auf der Bank.

Reaktion auf Piques Sticheleien

Die Geschmacklosigkeiten können als Reaktion der Espanyol-Anhänger auf die provokanten Worte Piques nach dem Hinspiel am vergangenen Mittwoch verstanden werden. 

Dieser hatte über den Lokalrivalen und dessen Fans hergezogen: "Sie bezeichnen sich selbst als 'wunderschöne Minderheit', und sie sind in so einer Minderzahl, dass sie nicht einmal ihr Stadion füllen können. Ich hoffe, dass sie wenigstens zum Rückspiel in ihr Stadion kommen."

Shakira war Espanyol-Mitglied

Kurios: Shakira war vor ihrer Beziehung zu Pique Mitglied bei Espanyol. Es existiert sogar ein Foto aus dem Jahr 2004, auf dem die kolumbianische Sängerin mit dem damaligen Espanyol-Kapitän Raul Tamudo und einem Trikot der "Wellensittiche" posiert. 

Doch nicht nur auf den Rängen ging es hitzig zu. 

Heftiges Foul an ter Stegen

In der 43. Minute wurde Barca-Torwart ter Stegen von Espanyol-Stürmer Felipe Caicedo mit dem Ellenbogen heftig am Kopf getroffen und ging zu Boden.

Ter Stegen rappelte sich wieder auf und revanchierte sich in der zweiten Hälfte auf sportliche Art, als er einen Schuss des Ecuadorianers mit einer Glanzparade entschärfte.

Messi kontert Gegenspieler: "Und du bist schlecht"

Barcas Superstar Messi lieferte sich unterdessen ein Verbalduell mit Espanyol-Profi Alvaro Gonzalez. "Ey Kleiner, bei dir läuft es nicht", soll Alvaro nach einem Bericht der Sport zu Messi während des Rückspiels gesagt haben. Dabei deutete Alvaro mit dem Finger auf den Argentinier.

Der antwortete angeblich: "Und du bist sehr schlecht".

Schon im Hinspiel war es zu Auseinandersetzungen gekommen, als Barcas Goalgetter Luis Suarez nach dem 4:1-Triumph seine Kontrahenten im Kabinentrakt als "Abschaum" beschimpft hatte.

Am Vortag des Rückspiels hatte Barca-Coach Luis Enrique gemeinsam mit seinem Trainer-Kollegen Constantin Galca für ein friedliches Derby plädiert. Beide Übungsleiter trafen sich in Espanyols Stadion für ein gemeinsames Foto mit den Trikots beider Mannschaften.

"Wir wollen ein ruhiges Derby", sagte Enrique. Es blieb bei dem Wunsch.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel