vergrößern verkleinern
Luis Suarez bleibt gesperrt
Luis Suarez bleibt gesperrt © Getty Images

Der Einspruch des FC Barcelona wird abgewiesen. Die Katalanen müssen damit im Achtelfinal-Rückspiel der Copa del Rey bei Espanyol auf ihren Stürmerstar verzichten.

Stürmerstar Luis Suarez vom FC Barcelona ist nach dem von ihm ausgelösten Eklat nach dem Derby gegen den Stadtrivalen Espanyol für zwei Spiele im spanischen Königspokal gesperrt worden.

Das bestätigte am Dienstag der spanische Fußball-Verband, nachdem die Katalanen zunächst Einspruch gegen das Urteil eingelegt hatten.

Der Uruguayer verpasst damit das Rückspiel am Mittwoch ebenso wie ein mögliches Hinspiel im Viertelfinale.

Der 28-Jährige hatte die Gäste-Profis nach dem 4:1-Erfolg im Achtelfinal-Hinspiel vergangenen Mittwoch im Spielertunnel mit den Worten empfangen: "Ich warte hier auf euch, kommt nur her, ihr seid Abschaum!"

Daraufhin war es zu einem Gerangel gekommen. Das geht aus dem Bericht von Schiedsrichter Juan Martínez Munuera hervor, auf dessen Grundlage das zuständige Wettbewerbsgericht die Sperre aussprach.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel