vergrößernverkleinern
Shkodran Mustafi (r.) ist mit dem FC Valencia seit neun Spielen ohne Sieg © Getty Images

Ein Tor in letzter Minute sichert dem FC Valencia gegen Rayo Vallecano den Punktgewinn. Dennoch ist das Team von Trainer Gary Neville nun schon seit neun Spielen ohne Sieg.

Weltmeister Shkodran Mustafi und der FC Valencia haben in der spanischen Meisterschaft ihre Negativserie fortgesetzt.

Durch das 2:2 (0:1) gegen Rayo Vallecano blieb der ehemalige Champions-League-Finalist auch das neunte Ligaspiel in Folge ohne Sieg.

Alcacer Paco (90.) rettete dem Team von Trainer Gary Neville mit seinem Tor wenigstens einen Zähler.

Alvaro Negredos fulminanter Schuss aus mehr als 35 Metern (56.) hatte für Valencias zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich gesorgt.

Mustafi spielte 90 Minuten durch.

Zuvor waren die Gäste durch Jozabed Sanchez (15.) mit 1:0 in Führung gegangen, Diego Llorente (70.) hatte Rayo 2:1 in Führung geschossen. Valencia hatte den letzten Sieg am 7. November vergangenen Jahres durch das 5:1 bei Celta Vigo gefeiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel