vergrößern verkleinern
FBL-ESP-LIGA-VALENCIA-GRANADA
Alvaro Negredo sorgt für den späten Ausgleich © Getty Images

Der FC Valencia trifft gegen Deportivo La Coruna erst in letzter Sekunde. Atletico Madrid beißt sich am FC Sevilla auch mit einem Mann mehr die Zähne aus

Der FC Valencia hat gegen Deportivo La Coruna in letzter Sekunde einen Punkte gerettet.

Alvaro Negredo erzielte in der dritten Minute der Nachspielzeit den Ausgleich für das Team des deutschen Nationalspielers Shkodran Mustafi. 

Lucas Perez hatte La Coruna in der ersten Halbzeit in Führung gebracht (27.). Valencia liegt in der Tabelle auf dem elften Rang.

Zuvor hatte bereits Atletico Madrid den Sprung an die Tabellenspitze der Primera Division verpasst.

Gegen den FC Sevilla kam die Mannschaft von Trainer Diego Simeone nicht über ein torloses Remis hinaus und bleibt wegen der schlechteren Tordifferenz hinter Spitzenreiter FC Barcelona auf Platz zwei.

Auch aus einer fast halbstündigen Überzahl konnte Atletico kein Kapital schlagen. Sevillas Vitolo war in der 62. Spielminute mit einer Gelb-Roten Karte vom Platz gegangen.

Atletico und Barcelona stehen mit jeweils 48 Zähler punktgleich an der Spitze, Barca hat aber noch ein Spiel weniger auf dem Konto. Real Madrid lauert mit 43 Punkten auf dem dritten Rang und kann den Abstand am Sonntag abend gegen Betis Sevilla verkürzen. 

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel