Video

Real Madrid präsentiert sich gegen Barcelona in Ballerlaune. Superstar Cristiano Ronaldo schraubt sein Torkonto in die Höhe, Espanyol unterlaufen gleich mehrere Eigentore.

Dank Superstar Cristiano Ronaldo ist der spanische Rekordmeister Real Madrid wieder in den Turbo-Modus zurückgekehrt.

Eine Woche nach dem ersten Dämpfer unter dem neuen Trainer Zinedine Zidane beim 1:1 bei Betis Sevilla führte Ronaldo die Königlichen mit drei Toren zu einem 6:0 (4:0) gegen Espanyol Barcelona.

Nach dem 2:1-Sieg von Tabellenführer FC Barcelona im Spitzenspiel gegen den Zweiten Atletico Madrid knüpfte Real (47 Punkte) wieder direkten Kontakt zum Stadtrivalen (48). Barca ist mit 51 Zählern und einem Spiel in der Hinterhand aber bereits auf dem besten Weg zu seinem 23. Titel in der Primera Division.

Karim Benzema (7.) eröffnete die Gala in Madrid, Ronaldo (11./Foulelfmeter, 45., 82.) legte nach.

Zudem unterliefen Pape Diop (16.) und Oscar Duarte (86.) Eigentore. Weltmeister Toni Kroos spielte von Beginn an und wurde von Zidane in der 69. Minute gegen Casemiro ausgewechselt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel