Video

Gerüchten zufolge haben zwei Topklubs von der Insel den Weltmeister ins Visier genommen. Dieser soll mit seiner Rolle bei Real Madrid unzufrieden sein.

Wohin verschlägt es Toni Kroos? Oder bleibt der Weltmeister doch bei Real Madrid?

Nach einem Bericht des Telegraph, der sich wiederum auf das spanische Transfermarkt-Portal Fichajes beruft, soll Manchester United intensiv um den Ex-Star des FC Bayern buhlen.

Danach bieten die Engländer rund 55 Millionen Euro für Kroos, der bei den Königlichen unzufrieden sein und dessen Berater Volker Struth mit den Red Devils bereits Kontakt aufgenommen haben soll.

Allerdings bringt die Sport Bild auch den FC Chelsea ins Spiel, der ebenfalls seine Fühler nach dem 26-Jährigen ausgestreckt haben soll.

Zinedine Zidane ist dem Vernehmen nach allerdings ein Fürsprecher Kroos', der bei den Spaniern noch bis 2020 unter Vertrag steht.

Der Sport Bild antwortete Reals neuer Trainer kürzlich auf die Frage, ob sein Mittelfeldstratege eine Ära in Madrid prägen könne: "Dafür haben wir ihn ja geholt. Wir lieben ihn. Er war lange bei Bayern – und wir hoffen, dass er noch länger bei Real bleibt. Toni ist genau der Spieler, der uns noch gefehlt hat. Er ist perfekt für Real."

Aktuell schwer einzuschätzen hinsichtlich eines Kroos-Abgangs ist dagegen der Umstand, dass die FIFA Madrid verboten hat, im Sommer und im kommenden Winter neue Spieler zu verpflichten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel