vergrößernverkleinern
TOPSHOT-FBL-FIFA-BALLONDOR-GALA
Cristiano Ronaldo sorgt für weitere Rekorde. © Getty Images

Real Madrids Superstar hat als erster Sportler in den sozialen Medien mehr als 200 Millionen Follower. Dauer-Rivale hinkt genau wie die NBA-Stars meilenweit hinterher.

Der dreimalige Weltfußballer Cristiano Ronaldo vom spanischen Rekordmeister Real Madrid ist in Sachen Social Media weiter die unumstrittene Nummer eins.

Der Superstar aus Portugal hat als erster Sportler die Grenze von 200 Millionen Followern durchbrochen. Dies geht aus einer Erhebung der Analyse-Website Hookit.com hervor.

Ronaldo (31) hat 109,7 Millionen Follower auf Facebook, 49,6 Millionen bei Instagram und 40,7 Millionen bei Twitter.

Der argentinische Starkicker Lionel Messi (28) vom FC Barcelona kommt insgesamt nur auf 120,8 Millionen Follower, ist allerdings nicht bei Twitter vertreten.

Den Kanälen von Ronaldo folgen weltweit mehr Personen als den Basketball-Weltstars LeBron James, Michael Jordan, Kobe Bryant, Kevin Durant und Stephen Curry gemeinsam.

Das Trio kommt auf 187 Millionen Follower. Hookit.com verfolgt die Social-Media-Aktivitäten von mehr als 350.000 Sportlern.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel