vergrößernverkleinern
Filipe Luis sah nach seinem Foul die Rote Karte
Nach seinem Brutalo-Foul gegen Lionel Messi sah Filipe Luis die rote Karte © Getty Images

Der spanische Fußballverband bestraft Filipe Luis von Atletico Madrid für seinen Tritt gegen Barcelonas Lionel Messi. Der Brasilianer wird für mehrere Spiele gesperrt.

Nach dem brutalen Foul gegen Superstar Lionel Messi ist Atletico Madrids Innenverteidiger Filipe Luis vom spanischen Fußball-Verband RFEF für drei Spiele gesperrt worden. Dies teilte der Verband am Mittwoch mit.

Der Brasilianer Luis (30) hatte den 28 Jahre alten Messi im Ligaspiel gegen den FC Barcelona am Samstag (1:2) kurz vor der Halbzeitpause mit gestrecktem Bein am Knie getroffen und war per Roter Karte vom Platz geflogen.

Der Verband sprach in seinem Urteil von einem "besonders gravierenden" Foulspiel. Barcas Trainer Luis Enrique hatte sich kurz nach der Partie am Samstag "erschrocken" gezeigt und das "Schlimmste" befürchtet. Der Argentinier Messi blieb bei dem Foul unverletzt und spielte die Partie durch.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel