vergrößernverkleinern
Frank Rijkaard (l.) mit dem jungen Lionel Messi
Frank Rijkaard (l.) mit dem jungen Lionel Messi © Getty Images

In den Augen des Argentiniers war der Niederländer für seine Weltkarriere von entscheidender Bedeutung - denn dieser habe ihn erst zu den Profis des FC Barcelona geholt.

Der wichtigste Trainer in der Karriere von Lionel Messi war überraschenderweise nicht Pep Guardiola, sondern Frank Rijkaard.

"Bei allen Trainern, die ich jemals hatte, habe ich etwas mitgenommen", sagte der Star des FC Barcelona im Interview mit dem arabischen TV-Sender MBC aus Dubai.

Allerdings habe der Niederländer Rijkaard, der mit Barca zwischen 2003 und 2008 zwei Meistertitel und die Champions League gewonnen hatte, eine ganz entscheidende Bedeutung für ihn gehabt, erklärte der Argentinier.

"Rijkaard war für mich sehr wichtig. Er hat mir vertraut. Wenn er mich nicht mit der ersten Mannschaft trainieren lassen und dort eingesetzt hätte, hätte ich es vielleicht nie zu den Profis geschafft", so Messi weiter.

Unter Rijkaards Nachfolger Guardiola war der 28-Jährige anschließend zum absoluten Weltklasse-Spieler gereift, der mittlerweile schon fünf Mal als Weltfußballer des Jahres ausgezeichnet worden ist.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel