vergrößernverkleinern
Club Atletico de Madrid v Granada CF - La Liga
Koke (l.) und Torres harmonieren derzeit richtig gut bei Atletico © Getty Images

Im Titelkampf der Primera Division ist Bayerns Halbfinalgegner schon gleichauf mit Spitzenreiter Barca. Gegen einen Abstiegskandidat wird Simeones Team seiner Favoritenrolle gerecht.

Bayern Münchens kommender Champions-League-Gegner Atletico Madrid bleibt in der spanischen Primera Division Anwärter auf den Meistertitel. (Spielplan und Tabelle der Primera Division)

Vier Tage nach dem Viertelfinal-Erfolg in der Königsklasse über den FC Barcelona gewann Atletico sein Heimspiel gegen den FC Granada 3:0 (1:0) und nutzte den nächsten Patzer von Spitzenreiter Barca.

Die Katalanen rutschten durch das 1:2 (0:2) gegen den FC Valencia - trotz des 500. Profi-Tores von Weltfußballer Lionel Messi - noch tiefer in die Krise und stehen nur noch aufgrund der besseren Tordifferenz vor den punktgleichen Madrilenen (beide 76 Zähler) an der Tabellenspitze. 

Für Barca war es wettbewerbsübergreifend die dritte Niederlage in Folge. 

Auch Real Madrid ist nach Barcas Patzer wieder ganz dicht dran an der Spitze. Die Königlichen, die am Samstag 5:1 (2:0) beim FC Getafe gesiegt hatten, liegen mit nur einem Punkt Rückstand auf Platz drei.

Zwischenziel Champions League erreicht

Den Rojiblancos ist durch den Erfolg auch die Qualifikation für die Champions League nicht mehr zu nehmen. "Ich bin sehr glücklich, dass wir es geschafft haben, nächstes Jahr wieder in der Champions League zu spielen", sagte Trainer Diego Simeone.

Atletico, am 27. April zunächst Gastgeber im Halbfinale gegen die Bayern, ging durch den spanischen Nationalspieler Koke (15.) in Führung. Fernando Torres (59.) und Angel Correa (83.) sorgten dann für klare Verhältnisse gegen die abstiegsbedrohten Gäste.

Griezmanns Serie reißt

Champions-League-Held Antoine Griezmann ging dagegen leer aus. Nachdem der Franzose zuletzt in sieben Spielen in Serie getroffen hatte, wurde der Offensivspieler nach einer guten Stunde ausgewechselt.

Der FC Villarreal, Halbfinal-Gegner des FC Liverpool und Jürgen Klopps in der UEFA Europa League (Hin- und Rückspiel LIVE im TV auf SPORT1) leistete sich einen überraschenden Patzer.

Das "Gelbe U-Boot" verlor bei Rayo Vallecano mit 1:2.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel