vergrößernverkleinern
Club Atletico de Madrid v FC Barcelona - UEFA Champions League Quarter Final: Second Leg
Marc-Andre ter Stegen wurde für Barcelonas verletzten Stammtorwart Claudio Bravo eingewechselt © Getty Images

Ter Stegen profitiert von der Verletzung seines Barca-Rivalen und kommt an seinem Ehrentag als Joker. Womöglich kommt ihm im Titelrennen eine wichtige Rolle zu.

Unter normalen Voraussetzungen würde Marc-André ter Stegen die Entscheidung im Titelrennen der Primera Division von der Bank aus erleben.

In der Meisterschaft kommt die deutsche Nummer zwei gemeinhin nicht an Konkurrent Claudio Bravo vorbei. Aber was ist schon normal beim FC Barcelona? Richtig: so gut wie nichts.

Deshalb kam ter Stegen am Samstag im Auswärtsspiel bei Betis Sevilla auch zu einem unverhofften Einsatz. Bravo verspürte einen Stich im rechten Oberschenkel und ließ sich kurz vor Schluss auswechseln.

Ter Stegen kam in der 88. Minute als Joker - ein nettes Geschenk zu seinem Geburtstag. Der Keeper wurde am Samstag 24 Jahre alt.

Innerlich mag er sich über das unverhoffte Geschenk gefreut haben. Mit seinem Kollegen Bravo fühlte er jedoch mit: "Ich bin froh, dem Team helfen zu können. Aber es ist nie gut, wenn sich ein Spieler verletzt. Die besten Wünsche, Claudio Bravo", schrieb ter Stegen bei Twitter. 

Wie lange Barcas Stammtorwart ausfällt, klärt sich in den nächsten Tagen.

Barca gab eine Mittelung heraus mit der Diagnose: Stich im rechten Zwillingsmuskel, Auswechslung als Vorsichtsmaßnahme. Für das Derby gegen Espanyol am Samstag ist Bravo auf jeden Fall fraglich.

Gut möglich, dass ter Stegen bei der Titelvergabe doch noch eine entscheidende Rolle zu kommt. In dieser Saison stehen noch zwei Ligaspiele aus. Im Pokalfinale gegen den FC Sevilla ist ter Stegen ohnehin gesetzt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel