vergrößernverkleinern
FBL-ESP-LIGA-BARCELONA-VALENCIA
Neymar (l.) diskutiert mit dem Schiedsrichter © Getty Images

Der Brasilianer verliert nach Barcelonas Niederlage gegen Valencia die Nerven. Er attackiert Antonio Barragan auf dem Feld, wirft danach eine Flasche nach ihm.

Neymar hat sich nach Barcelonas 1:2 zu Hause gegen den FC Valencia massiv mit Antonio Barragan angelegt.

Direkt nach dem Abpfiff ging der Angreifer zu einer Gruppe jubelnder Valencia-Spieler und gab Barragan einen Klaps auf den Hinterkopf. Die Gegner, darunter auch Deutschlands Nationalspieler Shkodran Mustafi, keilten daraufhin gegen Neymar zurück.

Video

Schon während des Spiels waren Neymar und Barragan immer wieder aneinandergeraten. So hatte Valencias Rechtsverteidiger mit einer Schauspieleinlage die Gelbe Karte für den Brasilianer provoziert.

Laut Marca setzte sich der Zoff im Spielertunnel noch heftiger fort: Neymar soll eine volle Trinkflasche in Barragans Richtung geworfen haben. Außerdem rief er ihm offenbar nach: "Sei still, ich verdiene zehnmal so viel wie du!"

Video

Schiedsrichter Fernandez Borbalan nahm den Vorfall im Tunnel laut AS nicht in seinen Bericht auf, weil er und seine Assistenten zwar die ganze Zeit zwischen den Mannschaftskabinen präsent gewesen seien, die Attacke aber nicht gesehen hätten. Valencias Spieler hatten Borbalan um einen Vermerk gebeten.

Das macht eine nachträgliche Bestrafung von Neymar unwahrscheinlicher. Eventuell könnte ihm noch Ärger für die Szene nach Spielende drohen – diese wurde durch die TV-Kameras festgehalten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel