vergrößernverkleinern
FC Barcelona v Getafe CF - La Liga
Neymar spielt seit 2013 beim FC Barcelona © Getty Images

Barcelona reagiert auf die Wechselgerüchte um den brasilianischen Superstar und gibt Interessenten wie PSG einen Korb. Stattdessen sollen Nägel mit Köpfen gemacht werden.

2018 läuft der Vertrag des brasilianischen Superstars Neymar beim FC Barcelona aus. Früh genug, damit sich Vereine wie Paris Saint Germain Gedanken um eine Verpflichtung des Angreifers machen. Zuletzt befeuerte zudem Neymars Berater Wagner Ribeiro Wechselgerüchte (siehe Mo., 11.07 Uhr).

Doch nun sprach kein Geringerer als Barca-Präsident Josep Maria Bartomeu ein Machtwort. Im Interview mit Globoesporte sagte Bartomeu: "Wenn irgendjemand mit Neymar verhandeln will, werden wir das nicht erlauben. Neymar bleibt bei Barca."

Zudem erinnerte Bartomeu an die Aussagen Neymars selbst: "Das einzige, was er gesagt hat ist: 'Ich möchte in Barcelona spielen'. Das ist sein Wunsch."

Endgültig gesichert werden soll Neymars mit einer baldigen Vertragsverlängerung. Die stehe laut Bartomeu in Aussicht. Er hoffe, "dass wir bald eine definitive Entscheidung haben".

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel