vergrößernverkleinern
Der FC Barcelona steht vor dem Abschluss eines Rekord-Vertrags © Imago

Der spanische Meister darf sich offenbar auf einen gewaltigen Geldsegen freuen. Der FC Barcelona würde durch einen neuen Ausrüster-Deal eine Schallmauer durchbrechen.

Der spanische Meister FC Barcelona steht vor dem Abschluss eines milliardenschweren Ausrüster-Deals.

Informationen der katalanischen Tageszeitung Ara zufolge soll der Nobelklub seinen Vertrag mit Nike vorzeitig um zehn Jahre bis 2028 verlängern und dafür künftig 100 Millionen Euro pro Saison und damit jährlich 35 Millionen Euro mehr als bisher kassieren.

Der für Juni geplante Abschluss würde einen Rekordwert für Ausrüster-Vereinbarungen auf Klubebene bedeuten. Der momentan höchstdotierte Vertrag zwischen dem englischen Rekordmeister Manchester United und adidas beläuft sich 96 Millionen Euro pro Saison.

Bundesliga-Krösus Bayern München erhält vom gleichen Unternehmen für einen Vertrag bis 2030 jährlich 60 Millionen Euro. Barcelonas Erzrivale Real Madrid kassiert von dem Herzogenauracher Konzern derzeit 40 Millionen per annum, doch halten sich bereits seit längerer Zeit hartnäckig Gerüchte um eine Aufstockung auf künftig gleich 140 Millionen Euro pro Saison.

Medienberichten zufolge soll auch der FC Chelsea einen millionenschweren Vertrag mit Nike abgeschlossen haben.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel