vergrößernverkleinern
Der FC Getafe muss nächstes Jahr in der zweiten Liga ran © Imago

Der FC Getafe ist aus der ersten spanischen Fußballliga abgestiegen.

Der UEFA-Cup-Teilnehmer und Viertelfinal-Gegner von Bayern München von 2008 verlor am letzten Spieltag der Primera Division 1:2 (0:0) bei Betis Sevilla und rutschte von Platz 17 auf 19 ab.

Die Mannschaft aus dem Vorort von Madrid spielte von der Saison 2004/05 an ununterbrochen in der ersten Spielklasse. Bei Betis kam Heiko Westermann über 90 Minuten zum Einsatz.

Zusammen mit Getafe muss auch Rayo Vallecano den Gang in die Zweitklassigkeit antreten. Die Rot-Weißen gewannen zwar 3:1 (2:0) gegen UD Levante, konnte sich aber nur noch auf Rang 18 verbessern.

Sporting Gijon sprang dank eines 2:0 (1:0)-Sieges gegen den Viertplatzierten FC Villarreal auf Platz 17 und darf sich auf ein weiteres Jahr in Spaniens Eliteklasse freuen. Levante stand zuvor schon als erster Absteiger fest.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel