vergrößernverkleinern
Soll den Gegnern das Fürchten lehren: Das pechschwarze Auswärtstrikot von Atletico Madrid © footyheadlines.com

Atletico Madrid überrascht mit der Vorstellung seines neuen Auswärtstrikots. Trainer-Rambo Diego Simeone dürfte beim Anblick des Jerseys in Jubelstürme ausgebrochen sein.

Dieses Trikot passt zu Diego Simeones Kampf-Fußball wie die Faust aufs Auge!

Tritt der Coach von Champions-League-Finalist Atletico Madrid stets im schwarzen Anzug am Spielfeldrand auf, passen sich seine Mannen zur neuen Saison farblich "El Cholo" an:

Das neue Auswärtsoutfit der Rojiblancos ist nun vorgestellt und von oben bis unten in pechschwarz gehalten, lediglich die Sponsorenflächen und die Logos heben sich in goldgelber Farbe ab.

In der letzten Saison lief Atletico in der Ferne noch in dunklem Blau auf.

Edel, anmutig und angsteinflößend zugleich präsentiert sich nun das brandneue Leibchen, mit dem Atleti zur "Bestia negra" mutieren will: Sowohl im Champions-League-Finale, als auch in der Liga mussten sich Griezmann und Co. zuletzt hinter dem Lokalrivalen Real Madrid einreihen.

Dies soll nun vorbei sein, will man das neue Trikot als Statement verstehen.

Ganz in Schwarz tritt Atletico Madrid in der nächsten Saison auswärts auf, das Heimtrikot ist in den klassischen Vereinsfarben gehalten © Twitter/Atleti

Bei den Königlichen gab man einst dem FC Bayern den Spitznamen der "schwarzen Bestie", auch aufgrund von in Schwarz gehaltenen Auswärtstrikots, vor allem aber wegen der Erfolge, die der Rekordmeister als Angstgegner damals über Real feierte.

In diese Fußstapfen will Atletico, ganz nach einem Motto ihres Trainers, treten: "Wenn ich Schlamm sehe, werfe ich mich hinein. Arbeit ist alles."

Diese Attitüde können Atleticos Gegner nun bereits schon vor dem Spiel ablesen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel