vergrößernverkleinern
Rafael van der Vaart wechselte erst 2015 vom HSV zu Betis Sevilla © Getty Images

Betis Sevilla plant ohne Rafael van der Vaart. Der aussortierte Ex-HSV-Profi hält sich in Amsterdam fit und sucht einen neuen Arbeitgeber. Noch gebe es "nichts Konkretes".

Rafael van der Vaart steht bei Betis Sevilla schon seit geraumer Zeit auf dem Abstellgleis. Einen neuen Klub hat der niederländische Ex-Nationalspieler aber nach wie vor nicht ausfindig machen können.

"Es gibt einige Kontakte, aber nichts Konkretes", sagte van der Vaart im Gespräch mit Fox Sports.

Der frühere HSV-Profi hält sich derzeit in Amsterdam mit einem Personal Trainer fit. 

"Jeder weiß, dass Betis mich nicht mehr will. Ich werde weiter trainieren und abwarten, was kommt", meinte der 33-Jährige. 

Sollte sich kein neuer Arbeitgeber finden, will van der Vaart beim spanischen Erstligisten "bleiben" und um seinen Platz "kämpfen". Sein Vertrag in Sevilla hat noch eine Laufzeit von einem Jahr.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel