vergrößernverkleinern
Der Beginn einer Freundschaft? Jasper Cillessen (l.) begrüßt Marc-Andre ter Stegen (r.) bei seinem ersten Barca-Training herzlich © Getty Images

Nach seinem Wechsel zum FC Barcelona erklärt Torwart Jasper Cillessen, warum er Marc-Andre ter Stegen nicht als Feind betrachtet. Der Niederländer schwärmt von dem Deutschen.

Nationalspieler Marc-Andre ter Stegen hat in Jasper Cillessen einen neuen Konkurrenten im Kampf um die Nummer eins beim FC Barcelona bekommen.

Cillessen ersetzte den zu Manchester City transferierten Claudio Bravo. Für den 27 Jahre alten Niederländer überwies Barca rund 13 Millionen Euro an Ajax Amsterdam. 

Der lang herbeigesehnte Stammplatz zwischen den Pfosten des spanischen Double-Gewinners ist ter Stegen zwar vorerst sicher, doch Cillessen hat seine Heimat nicht verlassen, um dauerhaft auf der Ersatzbank zu schmoren.

Cillessen spricht Deutsch

"Ich bin hier, um hart zu arbeiten und dem Trainer die Entscheidung so schwierig wie möglich zu machen", sagte Cillessen bei seiner offiziellen Vorstellung.

Video

Er sei aber "kein Feind von ter Stegen", betonte der Neuzugang. Ganz im Gegenteil: "Wir werden uns sicherlich gut verstehen und Freunde sein, denn wir können uns auf Englisch oder auch ein bisschen auf Deutsch unterhalten."

Cillessen wuchs in der niederländischen Provinz Gelderland auf, die gleich an Deutschland grenzt. 

"Will auf ter Stegens Level kommen"

Gut möglich, dass sich ter Stegen mit seinem neuen Mitstreiter bei Barca ernsthaft anfreundet, schließlich konnte er sich im Team um Weltfußballer Lionel Messi bislang nur mit dem Ex-Schalker Ivan Rakitic auf Deutsch verständigen.

Die Vorlage lieferte Cillessen ihm zumindest, indem er den einstigen Gladbacher überschwänglich lobte: "Ter Stegen ist ein großartiger Torwart mit viel Talent und Qualität. Ich würde gerne auf sein Level kommen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel