vergrößernverkleinern
James Rodriguez (l.) und Isco (r.) bleiben Real Madrid treu © Getty Images

James Rodriguez und Isco bereiten den Spekulationen um einen Abschied aus Madrid ein Ende. Real Madrids Präsident Florentino Perez schließt derweil weitere Transfers aus.

Neben James Rodriguez hat ein weiterer Mittelfeld-Star einen Abgang von Real Madrid ausgeschlossen. Der Spanier Isco ist nicht bereit, die Königlichen zu verlassen. 

"Ich bleibe", sagte Isco dem TV-Sender La Sexta am Rande einer öffentlichen Veranstaltung im Estadio Santiago Bernabeu. 

Eine Rückkehr des 24-Jährigen zu seinem Ex-Klub FC Malaga ist damit ebenso vom Tisch wie ein Wechsel von Rodriguez, der zuletzt vom FC Chelsea umworben worden war.

Rodriguez-Berater Jorge Mendes hatte schon am Mittwochvormittag in der TV-Sendung El Chiringuito betont: "James wird nicht wechseln - ganz sicher."

Isco spielt seit 2013 für Real Madrid © Getty Images

Darüber hinaus hat Real-Boss Florentino Perez klar gestellt, keine weiteren Transfers tätigen zu wollen.

"Wir haben einen spektakulären Kader. Es ist unmöglich, ihn zu verbessern", sagte der 69-Jährige über das Team von Weltmeister Toni Kroos der Marca.

(Alles zum Transferfinale in der SPORT1-Webshow im LIVESTREAM und bei Facebook Live)

Der für seinen locker sitzenden Geldbeutel bekannte Perez beschränkte die Transferausgaben in der laufenden Wechselperiode auf 30 Millionen Euro. Die Summe investierten die Königlichen für die Rückholaktion des spanischen Nationalspielers Alvaro Morata von Juventus Turin.  

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel