Video

Atletico Madrid kämpft sich vor Champions-League-Duell mit Bayern zum Sieg. Die Punkte sind teuer erkauft: Gimenez muss früh runter, Fernandez verletzt sich schwer.

Champions-League-Finalist Atletico Madrid hat sich mit einem Arbeitssieg auf das Duell mit dem deutschen Rekordmeister Bayern München am Mittwochabend (20.45 Uhr) eingestimmt.

Atletico besiegte Deportivo La Coruna am 6. Spieltag durch ein Tor des französischen Nationalstürmers Antoine Griezmann (70.) mit 1:0 (0:0). 

Der Vorjahres-Dritte bestritt die komplette zweite Halbzeit in Überzahl, nachdem Faycal Fajr nach einem völlig überflüssigen Foul in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs die Gelb-Rote Karte gesehen hatte. 

Trainer Diego Simeone musste schon früh zweimal wechseln: Augusto Fernandez in der 19. Spielminute und Jose Gimenez (36.) verletzten sich ohne Fremdeinwirkung und konnten nicht weiterspielen. Beide fallen im Spiel gegen Bayern aus.

Vor allem bei Fernandez handelt es sich um eine schwere Verletzung, er hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen. Dies bestätigte Atletico auf seiner Website. 

Griezmann netzt ein

Für das Tor des Tages sorgte Griezmann in der 70. Minute - der Angreifer verwertete einen flache Hereingabe von Kevin Gameiro aus fünf Metern problemlos zum Führungstreffer. 

Hinter dem Stadtrivalen Real (14 Punkte), der gegen Las Palmas zwei Punkte verschenkte, und dem FC Barcelona (13) ist die Mannschaft von Trainer Diego Simeone mit 12 Punkten Tabellendritter.

Atletico ist in der Primera Division und der Champions League ungeschlagen, zum Auftakt der Königsklasse gab es ein 1:0 gegen die PSV Eindhoven.

In der Vorsaison waren die Bayern im Champions-League-Halbfinale an Atletico gescheitert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel