Video

Real Madrid kann's auch ohne Cristiano Ronaldo und Gareth Bale: Die Königlichen schlagen Espanyol Barcelona souverän und stellen einen Rekord ihres Erzrivalen ein.

Spaniens Rekordmeister Real Madrid hat auch ohne seine Superstars Cristiano Ronaldo und Gareth Bale sein saisonübergreifend 16. Ligaspiel in Folge gewonnen und damit den Rekord des Erzrivalen FC Barcelona eingestellt.

Die Mannschaft des deutschen Nationalspielers Toni Kroos gewann bei Espanyol Barcelona 2:0 (1:0) und behauptete mit der Maximalausbeute von zwölf Punkten aus vier Spielen die Tabellenspitze.

Kroos früh eingewechselt - und sofort zur Stelle

Kroos saß zunächst nur auf der Bank, wurde aber bereits nach 19 Minuten für den angeschlagenen Casemiro eingewechselt und brachte Ruhe in eine hektische Phase, in der Espanyol frech agierte und mehrere Male gefährlich vor Reals Tor kam. 

Die Highlights der Serie A und das Topspiel der Primera Division am Dienstag um 20.15 Uhr in Goooal! – Das internationale Fußball Magazin im Free-TV auf SPORT1

Ende der ersten Halbzeit leitete der Weltmeister den Führungstreffer von James Rodriguez (45.+2) ein. Der Kolumbianer, der zuletzt im Team von Zinedine Zidane nur eine Reservistenrolle innehatte, platzierte das Kunstleder sehenswert aus 20 Metern im rechten unteren Eck.

Real führt Liga vor Barca und Las Palmas an

Das zweite Tor erzielte der französische Goalgetter Karim Benzema (71.) nach Vorlage von Eigengewächs Lucas Vazquez. Ronaldo leidet an einer Halsentzündung, Bale plagen Hüftschmerzen.

Meister FC Barcelona hatte bereits am Samstag bei Neuling CD Leganes mit 5:1 (3:0) gewonnen und ist mit neun Punkten Zweiter, Reals Stadtrivale Atletico Madrid war mit 5:0 (3:0) über Sporting Gijon hinweggefegt.

Video

Der Champions-League-Finalist belegt mit acht Zählern allerdings nur Platz vier, hinter Überraschungsteam UD Las Palmas (9) mit dem ehemaligen Bundesligaspieler Kevin-Prince Boateng.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel