vergrößernverkleinern
Das Portal "TodoRealMadrid" hat sich schon mal überlegt, wie ein Nike-Trikot der "Königlichen" aussehen könnte © Twitter/@TodoRealMadrid

US-Gigant Nike startet angeblich eine Attacke auf Adidas-Kunde Real Madrid. Hintergrund des Mega-Angebots soll der fette Deal von Manchester United sein.

Die Sportausrüster-Giganten Nike und Adidas liefern sich angeblich ein Tauziehen um Real Madrid.

Wie das spanische Portal OKDiario berichtet, soll Nike den "Königlichen" satte 120 Millionen Euro geboten haben, um neuer Ausrüster des Rekordmeisters zu werden. Pro Saison!

Hintergrund der Gerüchte: Der neue Mega-Deal von Adidas mit Manchester United. Die "Red Devils" sollen nach dem Ausrüsterwechel von Nike zum deutschen Hersteller fast 100 Millionen pro Saison kassieren. Real liegt dem Vernehmen nach mit etwa 40 Millionen Euro pro Saison deutlich zurück.

Angesichts dieses eklatanten Unterschieds berichtet OKDiario-Boss Eduardo Inda: "Sie sind die Champions von Europa - und United hat nichts gewonnen. Das hat Nike dazu bewogen, Madrid 120 Millionen pro Saison zu bieten."

Ob Real allerdings wirklich den Ausrüster wechselt, ist fraglich: Seit 1998 produziert Adidas die Trikots der "Königlichen" - im gleichen Jahr stieg Nike als Ausrüster beim Erzrivalen FC Barcelona ein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel