vergrößernverkleinern
FBL-AFR-2015-MATCH07-CIV-GUI
Gervinho spielte vor seiner Zeit in China für Arsenal London und den AS Rom © Getty Images

Schock für die "Elefanten". Die Ivorer müssen beim Afrika Cup im Januar auf Gervinho verzichten. Eine schwere Knieverletzung setzt den Stürmer lange außer Gefecht.

Mitfavorit Elfenbeinküste muss beim Afrika Cup in Guinea-Bissau (14. Januar bis 5. Februar 2017) auf Kapitän Gervinho verzichten.

Der 29-Jährige hat im Training seines chinesischen Klubs Hebei China Fortune einen Kreuzbandriss im linken Knie erlitten und fällt rund sechs Monate aus.

Für den Angreifer sollte die Afrika-Meisterschaft der Abschluss seiner internationalen Karriere sein. Der frühere Star des FC Arsenal und des AS Rom war im Januar nach China gewechselt, sein Trainer dort ist der Chilene Manuel Pellegrini (zuvor unter anderem bei Real Madrid und Manchester City).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel